Zum Inhalt springen

In der Schweiz gibt es rund 24’000 international tätige Unternehmen, die bisher von steuerlichen Sonderregeln profitieren. Damit ist die Schweiz bis jetzt gut gefahren. Denn diese Firmen haben 150’000 Jobs geschaffen und vergeben vielen Zulieferbetrieben lukrative Aufträge. Auch der Staat profitiert von mehr als 5 Milliarden Franken Steuereinnahmen. Doch diese Sonderregelungen sind international nicht länger akzeptiert und müssen deshalb abgeschafft werden.

Damit unser Land auch künftig ein attraktiver Standort bleibt, haben Bundesrat, Parlament und Kantone frühzeitig reagiert. Mit der Steuerreform werden künftig alle Unternehmen nach den gleichen Regeln besteuert. Die international tätigen Firmen werden gleich viel oder etwas mehr Steuern bezahlen, die KMU werden gestärkt. Dank der Steuerreform erhalten die Kantone die notwendigen Instrumente, um die kantonalen Steuersysteme zukunftstauglich zu gestalten. Der Bund zahlt zusätzliche Gelder in Milliardenhöhe an die Kantone. Davon profitieren auch Gemeinden. Diese Lösung ist fair, ausgewogen und stärkt die Schweiz.

Am 12. Februar 2017 stimmen wir über diese Steuerreform (USR III) ab. Wir rufen Sie, sich gemeinsam mit uns für ein JA ein einzusetzen und Sie in Ihrem Umfeld auf diese wichtige Abstimmung aufmerksam zu machen. Unterstützen Sie unsere Aktivitäten und treten Sie unserem Komitee bei. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen oder Anliegen rund um die Abstimmungsvorlage haben. 

Das Co-Präsidium: Mark Bachmann, VRP 4B / Vorstand Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz, Luzern. Heinz Bossert, Präsident Detaillistenverband Kanton Luzern (DVL). Luzern. Mario Cozzio, Präsident jglp Kanton Luzern, Geuensee. Yvette Estermann, Nationalrätin SVP, Kriens. Roland Fischer, Präsident GLP Kanton Luzern, Udligenswil. Ida Glanzmann-Hunkeler, Nationalrätin CVP, Altishofen. Andrea Gmür-Schönenberger, Nationalrätin CVP, Luzern. Konrad Graber, Ständerat CVP, Kriens. Patric Graber, Präsident Luzern Hotels, Luzern. Franz Grüter, Nationalrat / Präsident SVP Kanton Luzern, Eich. Marco Heer, Präsident Jungfreisinnige Kanton Luzern, Meggen. Pirmin Jung, Präsident CVP Kanton Luzern, Eschenbach. Bruno Käch, Präsident Zentralschweiz. Vereinigung dipl. Steuerexperten (ZVDS), Luzern. Tobias Käch, Präsident JCVP Kanton Luzern, Emmenbrücke. Denis Kläfiger, Präsident BDP Kanton Luzern, Luzern. Marion Klein, CEO & Inhaberin PACK EASY AG / Vorstand Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz, Emmen. Robert Küng, Regierungsrat / Volkswirtschaftsdirektor, Willisau. Elsbeth Lang-Felber, Geschäftsfrau Lang Holzbau AG / Vorstand Gewerbeverband Kanton Luzern, Altishofen / Nebikon. Josef Lindegger, Präsident Baumeisterverband Luzern, Kriens. Jakob Lütolf, Präsident Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband, Wauwil. Damian Müller, Ständerat FDP.Die Liberalen, Hitzkirch. Leo Müller, Nationalrat CVP / Gemeindepräsident, Ruswil. Pius Müller, Inhaber Bauspenglerei / Vizepräsident Gewerbeverband Kanton Luzern, Ruswil. Felix Müri, Nationalrat SVP, Emmenbrücke. Adrian Pfenniger, CEO Trisa AG / Vorstand Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz, Triengen. Peter Schilliger, Nationalrat FDP.Die Liberalen, Udligenswil. Marcel Schwerzmann, Regierungspräsident / Finanzdirektor, Kriens. Walter Stalder, Direktor Wirtschaftsförderung Luzern, Luzern. Albert Vitali, Nationalrat FDP.Die Liberalen, Oberkirch. Roland Vonarburg, Inhaber Wauwiler Champignons AG / Präsident Gewerbeverband Kanton Luzern, Wauwil. Pierre Weber, Präsident Info-Forum freies Unternehmertum (IFU), Emmenbrücke. Josef Wyss, Präsident Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft (AWG), Eschenbach. Markus Zenklusen, Präsident FDP.Die Liberalen Kanton Luzern. Emmenbrücke.

  • Mueller_Damian_Klein.jpg

    Damian Müller, Ständerat FDP.Die Liberalen, Hitzkirch

    Damit wir Arbeitsplätze und Wohlstand in unserem Kanton und der Schweiz bewahren können. Ja zu fairem und transparenten Steuersystem!

  • Kaech_Tobias_klein.jpg

    Tobias Käch, Präsident JCVP Kanton Luzern, Emmenbrücke

    Die Steuerreform ist zwingend und aus meiner Sicht bestmöglich umgesetzt. Durch die Beiträge des Bundes werden Steuerausfälle bei Kantonen und Gemeinden abgefedert.

  • Theiler_Georges-klein.jpg

    Georges Theiler, ehem. Ständerat FDP.Die Liberalen, Luzern

    Die Steuerreform ist die Grundlage, um bestehende Arbeitsplätze zu erhalten und neue zu schaffen.

  • Ammeter_Daniela_klein.jpg

    Daniela Ammeter Bucher, Gemeinderätin / Unternehmerin, Hochdorf

    JA zu dieser wichtigen Reform, die den Bund, die Kantone und auch unsere Gemeinde stärkt.

  • vonWerdt_Rudolf_klein.jpg

    Rudolf von Werdt, dipl. Betriebsökonom und Marketingfachmann, Luzern

    Eine wettbewerbsfähige Schweiz braucht erfolgreiche KMU’S und sichere Arbeitsplätze. Darum sage ich klar JA zur Steuerreform.

  • Bernasconi_Claudia_klein.jpg

    Claudia Bernasconi, Kantonsrätin CVP / Gemeindepräsidentin / Geschäftsfrau, Greppen

    Mit der bestehenden Steuerstrategie hat sich der Kanton Luzern eine ideale Ausgangslage geschaffen. Nun gilt es, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzuverfolgen.

  • Ruedi Lustenberger, alt Nationalrat CVP, Romoos

    Standorttreue Unternehmungen bieten die Grundlage für eine gesunde Volkswirtschaft. Deshalb Ja zur Steuerreform.

  • Piazza_Daniel_klein.jpg

    Daniel Piazza, Kantonsrat CVP, Malters

    Die Steuerreform ist die Grundlage, um bestehende Arbeitsplätze zu erhalten und neue zu schaffen.

  • Wolanin_Jim_klein.jpg

    Jim Wolanin, Kantonsrat FDP.Die Liberalen, Neuenkirch

    Mit der USR III sichern wir Steuereinnahmen und schaffen die Privilegien ausländischer Firmen ab.

  • Martin_Imbach_klein.jpg

    Martin Imbach, CEO Imbach & Cie. AG, Nebikon

    JA zur Steuerreform – für einen starken Forschungs- und Werkplatz Schweiz.

  • GIgon_Marcel_klein.jpg

    Marcel Gigon, eidg. dipl. Förster / Gemeindepräsident, Schwarzenberg

    Für unsere Unternehmungen und damit für unsere Arbeitsplätze!

  • Lindegger_Josef_klein.jpg

    Josef Lindegger, Präsident Baumeisterverband Luzern, Kriens

    Auch die KMU profitieren von mehr Aufträgen, wenn die Schweiz für grössere Unternehmen attraktiv bleibt.

  • Scherer-Heidi_klein.jpg

    Heidi Scherer, Kantonsrätin FDP.Die Liberalen, Meggen

    Die Reform überzeugt, weil sie ausgewogen ist und für alle Unternehmen gleich lange Spiesse schafft.

  • Ccamenisch_klein.tif

    Räto B. Camenisch, Kantonsrat SVP, Kriens

    Die Steuerreform stellt sicher, dass die grössten Steuerzahler auch künftig in der Schweiz Steuern zahlen.

  • Studer_IVan_klein.jpg

    Ivan Studer, Präsident CVP Horw / Einwohnerrat, St. Niklausen

    Ich sage JA zu einem fairen und international anerkannten Steuersystem. Ein Eckpfeiler für erfolgreiche Unternehmen!

  • Fabian_Peter_klein.jpg

    Fabian Peter, Unternehmer / Gemeindeammann / Kantonsrat FDP.Die Liberalen, Inwil

    Einheimische und internationale Firmen sollen gleich behandelt werden. Im Standortwettbewerb müssen wir konkurrenzfähig sein, damit wir für unseren Wohlstand genügend interessante Jobs und Lehrstellen anbieten können.

  • Hauser_Patrick_klein.jpg

    Patrick Hauser, Kantonsrat FDP.Die Liberalen / Hotelier, Adligenswil

    Für einen starken Kantonen, gesunden Finanzen, Jobs und Wohlstand für alle sage ich JA zur Steuerreform!

  • Fabian_Reinhard_klein.jpg

    Fabian Reinhard, IT Unternehmer / Präsident FDP.Die Liberalen Stadt Luzern, Luzern

    Ein Wirtschaftsstandort, der für alle Unternehmen attraktiv ist, sicher Aufträge für unsere KMU und damit auch viele regionale Arbeitsplätze.

  • Graber_Patric_klein.jpg

    Patric Graber, Präsident Luzern Hotels, Luzern

    Die heutigen Regeln benachteiligen viele kleinere Unternehmen. Es ist Zeit für ein faires Steuersystem.

  • Bachmann_Mark_klein.jpg

    Mark Bachmann, VRP 4B / Vorstand IHZ, Luzern

    Ich setze mich ein für einen starken Werkplatz Schweiz – und sage darum JA zur Steuerreform.

  • Kaech_Bruno_klein.jpg

    Bruno Käch, Präsident Zentralschweiz. Vereinigung dipl. Steuerexperten (ZVDS), Luzern

    Gelingt die Steuerreform, werden multinationale Unternehmen in der Schweiz bleiben, investieren und weiterhin viel Steuern bezahlen. Scheitert sie, fehlen Milliarden, für die dann die Bevölkerung aufkommen muss.

  • Walter_Stalder_klein.jpg

    Walter Stalder, Direktor Wirtschaftsförderung Luzern, Luzern

    Von einem wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort Schweiz profitieren alle. Weitere Unternehmen kommen – bestehende Unternehmen bleiben. Darum JA zur Steuerreform! 

  • Marti_Urs-klein.jpg

    Urs Marti, Unternehmer / Kantonsrat CVP, Zell

    Die Reform gibt dem Wirtschaftsstandort Schweiz und unserem Kanton die Chance, für internationale Unternehmen auch in Zukunft attraktiv zu bleiben. Deshalb  Ja zu einem starken Werkplatz Schweiz!

  • Pfenniger_Adrian_klein.jpg

    Adrian Pfenniger, CEO Trisa AG / Vorstand Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz, Triengen

    Von einem wettbewerbsfähigen Standort Schweiz profitieren alle. Darum JA zur Steuerreform!

  • Lang_Elsbeth_klein.jpg

    Elsbeth Lang-Felber, Geschäftsfrau Lang Holzbau AG / Vorstand Gewerbeverband Kanton Luzern, Altishofen/Nebikon

    Ich unterstütze diese Steuerreform – denn sie garantiert, dass unser Kanton ein wettbewerbsfähiger Standort bleibt.

  • Kueng_Robert_klein.jpg

    Robert Küng, Regierungsrat / Volkswirtschaftsdirektor, Willisau

    Ein attraktiver Wirtschaftsstandort sichert Aufträge und damit Arbeitsplätze für unsere KMU.

  • Markus_Zenklusen_klein.jpg

    Markus Zenklusen, Präsident FDP. Die Liberalen Kanton Luzern, Emmenbrücke

    Dank attraktiven Unternehmenssteuern werden im Kanton Luzern Jobs und Lehrstellen geschaffen. Das hilft Jung und Alt.

  • Jung_Pirmin_klein.tif

    Pirmin Jung, Präsident CVP Kanton Luzern, Eschenbach

    Die Welt bewegt sich vorwärts. Sichern wir uns mit der Steuerreform einen Wettbewerbsvorteil und stärken damit den Werk- und Forschungsstandort Schweiz.

  • Cozzio-Mario_klein.jpg

    Mario Cozzio, Präsident jglp Kanton Luzern, Geuensee

    Mit dieser Reform sichern wir über 150‘000 gefährdete Arbeitsplätze und schaffen eine gute Basis für neue Jobs.

  • Graber_Konrad_Klein.jpg

    Konrad Graber, Ständerat CVP, Kriens

    Die Steuern für juristische Personen sind im Kanton Luzern bereits tief. Deshalb profitieren wir jetzt vom Bund mit 30 Millionen.

  • Fischer_Roland_klein.jpg

    Roland Fischer, Präsident GLP Kanton Luzern, Udligenswil

    Mit dieser Reform erhält die Schweiz ein international akzeptiertes Steuersystem. Das erhöht die Rechtssicherheit und Arbeitsplätze bleiben erhalten.

  • Heer_Marco_klein.jpg

    Marco Heer, Präsident Jungfreisinnige Kanton Luzern, Meggen

    Die Steuerreform stärkt die Forschung und Entwicklung am Standort Schweiz. Damit können wir das innovativste Land der Welt bleiben.

  • Armin_Hartmann-klein.jpg

    Armin Hartmann, Kantonsrat SVP / Gemeindeammann, Schlierbach

    Der Handlungsbedarf ist unbestritten. Der ausgewogene Kompromiss sichert die Interessen von Bund, Kantonen, Wirtschaft und Privatpersonen.

  • Zimmermann_Urs_klein.jpg

    Urs Zimmermann, Unternehmer / Grossstadtrat SVP, Luzern

    Ich unterstütze diese Steuerreform – denn sie garantiert, dass unser Kanton ein wettbewerbsfähiger Standort bleibt.

  • Dubach_Georg_klein.jpg

    Georg Dubach, Kantonsrat FDP.Die Liberalen, Triengen

    Auch die KMU profitieren von mehr Aufträgen, wenn die Schweiz für grössere Unternehmen attraktiv bleibt.

  • Maechler-Markus-klein.jpg

    Markus Mächler, alt Grossstadtrat / Architekt, Luzern

    Ich unterstütze diese Steuerreform – denn sie ergänzt die kantonale Strategie bestens.

  • Weber_Pierre_klein.jpg

    Pierre Weber, Präsident Info-Forum Freies Unternehmertum (IFU), Emmenbrücke

    Für eine erfolgreiche Schweiz. JA zur Steuerreform!  

  • Thalmann-Bieri_Vroni_klein.jpg

    Vroni Thalmann-Bieri, Sozialvorsteherin / Kantonsrätin, Flühli

    Bundessteuern bezahlen all jene, die viel besitzen. Davon kommen neu 21.20 % zurück zu den Kantonen. Gerechter geht’s nicht mehr.

  • Pius_Mueller_klein.jpg

    Pius Müller, Vizepräsident Gewerbeverband Kanton Luzern / Inhaber Bauspenglerei, Ruswil

    Mit dieser Reform sichern wir über 150‘000 gefährdete Arbeitsplätze und schaffen eine gute Basis für neue Jobs. 

  • Rimoldi_klein.jpg

    Nicolas Alexander Rimoldi, Kommunikationschef Jungfreisinnige Kanton Luzern, Neuenkirch

    Für die KMU - Ja zur USR3 !

  • Bucheli_hanspeter_klein.jpg

    Hanspeter Bucheli, Meisterlandwirt / Kantonsrat CVP, Ruswil

    Die Reform gibt unserem Kanton die Chance, für internationale Unternehmen auch in Zukunft attraktiv zu bleiben.

  • Freitag_Charly_klein.jpg

    Charly Freitag, Kantonsrat FDP.Die Liberalen, Gunzwil

    JA zum Erfolgsmodell Schweiz, zu guten Arbeitsplätzen und einem starken Mittelstand - deshalb ja zur Steuerreform.

  • Schmid_Rosy_gross.jpg

    Rosy Schmid, Kantonsrätin FDP.Die Liberalen, Hildisrieden

    Mit USR III genug und gesunde Unternehmen und damit Arbeitsplätze!

  • Zemp_Gaudenz_klein.jpg

    Gaudenz Zemp, Direktor Gewerbeverband Kanton Luzern / Kantonsrat FDP.Die Liberalen, Luzern

    Ich sage JA, weil diese Reform über 150‘000 Arbeitsplätze und 5 Milliarden Steuereinnahmen sichert.

  • Cerny_Joachim_klein.jpg

    Joachim Cerny, Geschäftsführer, Luzern

    Wenn wir es nicht schaffen, unser Steuersystem zu reformieren, werden KMU und Privatpersonen die Löcher stopfen müssen.

  • LIndenmeyer_Christoph_klein.jpg

    Christoph Lindenmeyer, Vizepräsident Swissmem, Ebikon

    Unser Werkplatz und unsere KMUs brauchen ein Ja zur Steuerreform!

  • Mueller_Guido_klein.jpg

    Guido Müller, Unternehmer / Kantonsrat SVP, Ebikon

    Ich sage JA zu dieser erforderlichen Reform, weil wir dadurch dem internationalen Druck gerecht werden und die Arbeitsplätze unserer KMU sichern.

  • Howald_Felix_klein.jpg

    Felix Howald, Direktor Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz, Luzern

    Ich unterstütze diese Steuerreform – denn sie garantiert, dass die Zentralschweiz wettbewerbsfähig bleibt.

  • Amrein_Othmar_klein.jpg

    Othmar Amrein, Unternehmer / Kantonsrat FDP.Die Liberalen, Eschenbach

    Dank der Steuerreform bleiben Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und Investitionen in der Schweiz!

  • Derungs_Adrian_klein.jpg

    Adrian Derungs, wirtschaftspolitischer Mitarbeiter Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz, Luzern

    Das heutige Steuersystem wird international nicht länger anerkannt. Diese Reform ist die richtige Antwort.

  • Grueter_Franz_Klein.jpg

    Franz Grüter, Präsident SVP Kanton Luzern / Nationalrat, Eich

    Die Schweiz ist heute wohlhabend, weil sie anderen Ländern oft zwei Schritte voraus war. Diese Reform ist wieder ein solcher Schritt.

  • Bossert_Heinz_klein.jpg

    Heinz Bossert, Präsident Detaillistenverband Kanton Luzern DVL, Hochdorf

    Für unsere KMU-geprägte Wirtschaft ist die Steuerreform wichtig. Sie sichert dem Kanton Einnahmen und der Wirtschaft Arbeitsplätze.

  • Estermann_Yvette_klein.jpg

    Yvette Estermann, Nationalrätin SVP, Kriens

    JA zum erfolgreichen Kanton Luzern heisst JA zur Steuerreform!

  • Glanzmann_Ida_Klein.jpg

    Ida Glanzmann-Hunkeler, Nationalrätin CVP, Altishofen

    JA zu einer fairen Besteuerung für alle Unternehmen anstatt Privilegien für wenige.

  • Gmuer_Andrea_klein.jpg

    Andrea Gmür-Schönenberger, Nationalrätin CVP, Luzern

    Die Steuerreform ist die Grundlage, um bestehende Arbeitsplätze zu erhalten und neue zu schaffen. 

  • Mueri_Felix_Klein.jpg

    Felix Müri, Nationalrat SVP, Emmenbrücke

    Ohne Steuerreform stehen weit über 5 Milliarden bei Bund, Kantonen und Gemeinden auf dem Spiel. 

  • Omlin Marcel, Präsident ACS Sektion Luzern, Ob- und Nidwalden / Kantonsrat SVP, Rothenburg

    Wenn wir es nicht schaffen, unser Steuersystem zu reformieren, werden KMU und Privatpersonen die Löcher stopfen müssen.

  • Vitali_Albert_klein.jpg

    Albert Vitali, Nationalrat FDP.Die Liberalen, Oberkirch

    Dank attraktiven Unternehmenssteuern werden Jobs und Lehrstellen geschaffen. Das hilft Jung und Alt.

  • Vonarburg_Roland_Klein.jpg

    Roland Vonarburg, Inhaber Wauwiler Champignons AG / Präsident Gewerbeverband Kanton Luzern, Wauwil

    Dank der Steuerreform bleiben Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und Investitionen in der Schweiz!

  • Schwerzmann_Marcel_klein.jpg

    Regierungspräsident Marcel Schwerzmann, Finanzdirektor Kanton Luzern

    Unser Kanton ist bereit für die USR III, weil wir die finanzpolitischen Hausaufgaben dazu frühzeitig und erfolgreich gelöst haben.

  • Wyss_Josef_Klein.jpg

    Josef Wyss, Präsident Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft (AWG), Eschenbach

    Ich unterstütze diese Steuerreform - denn sie garantiert, dass unser Kanton ein wettbewerbsfähiger Standort bleibt.

  • Luetolf_Kobi_klein.jpg

    Jakob Lütolf, Präsident Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband, Wauwil

    Dank dieser ausgewogenen Steuerreform können wir in der Schweiz Jobs und Wohlstand sichern.

  • Klaefiger_Denis_klein.jpg

    Denis Kläfiger, Präsident BDP Kanton Luzern, Luzern

    Die Steuerreform stärkt die Forschung und Entwicklung am Standort Schweiz. Damit können wir das innovativste Land der Welt bleiben.  

  • Pfaeffli_Angela_klein.jpg

    Angela Pfäffli, Kantonsrätin FDP.Die Liberalen, Grosswangen

    Ich sage JA zu dieser sinnvollen Reform, weil sie auch unserem Kanton die Möglichkeit gibt, für Arbeitgeber attraktiv zu bleiben.

  • Klein_Marion_klein.jpg

    Marion Klein, CEO & Inhaberin PACK EASY AG / Vorstand Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz, Emmen

    Diese notwendigen Anpassungen im Steuersystem tragen viel dazu bei, Forschung und Innovation in der Schweiz zu stärken.

  • Nussbaum_Adrian_klein.jpg

    Adrian Nussbaum, Kantonsrat CVP, Hochdorf

    Das heutige Steuersystem wird international nicht länger anerkannt. Diese Reform ist die richtige Antwort.

  • Schilliger_Peter_klein.jpg

    Peter Schilliger, Nationalrat FDP.Die Liberalen, Udligenswil

    Ich sage JA zu einem fairen und international anerkannten Steuersystem.

  • Mueller_Leo_klein.jpg

    Leo Müller, Nationalrat CVP / Gemeindepräsident, Ruswil

    Ich sage aus Überzeugung JA zu dieser wichtigen Steuerreform – sie ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft der Schweiz.

  • Haller_Dieter_klein.jpg

    Dieter Haller, Kantonsrat SVP / Direktor Rentaperson AG, Luzern

    Ich setze mich ein für einen starken Werkplatz Schweiz – und sage darum JA zur Steuerreform.